Projekte: Entwicklungszusammenarbeit

Leyte, Eastern Visayas, Philippinen

Projekte: Entwicklungszusammenarbeit

Pune, Maharashtra, Indien

Projekte: Entwicklungszusammenarbeit

Lesotho

Projekte: Entwicklungszusammenarbeit

Amman, Amman Governorate, Jordanien
Projekte:  Projects:  3–5  |   Länder: Countries: Philippinen, Indien, Lesotho, Jordanien,

German Toilet Organization

Die German Toilet Organization e. V. (GTO) ist ein gemeinnütziger Verein, der im Oktober 2005 in Berlin gegründet wurde. Ziel der GTO ist die Verbesserung der allgemeinen Gesundheit und der Schutz der Umwelt durch die Steigerung des Bewusstseins für Hygiene und saubere und nachhaltige Toiletten- und Abwassersysteme sowie deren Förderung und Umsetzung in Projekten im In- und Ausland.

Schwerpunkte Focus
Entwicklungszusammenarbeit, Humanitäre Hilfe, Verzahnung von Nothilfe, Wiederaufbau und EZ,
Bereiche Areas
Hygiene, Sanitärversorgung, Wasser,
Expertise Expertise
Abwasserbehandlung, Biogas, CLTS, Fäkalschlamm Management, Gemeindebasiertes WASH, HWTS, Lobbyarbeit, Marketingansätze, MHM, Nachhaltige Sanitärversorgung, Nachhaltige WASH Services, Nothilfe Fäkalschlamm Mangement, Nothilfe WASH, Öffentlichkeitsarbeit, Politik, Prozessgestaltung/ Moderation, Urban WASH, Verzahnung von Nothilfe, Wiederaufbau und EZ (LRRD), WASH & Cash, WASH & DRR, WASH & Gender, WASH an Schulen, WASH Nutrition, Weiterbildung, Wissensmanagement,
Adresse Address
Juliusstraße 41, Berlin Deutschland,
Ansprechpartner Contact
Johannes Rück
Projektleiter
johannes.rueck@germantoilet.org
Website Website

Publikationen (Downloads/Links) Publications (Downloads/Links)

Seminarreihe der GTO zu WASH

Die German Toilet Organization veranstaltet Fortbildungen zu dem Themenkomplex “Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene” (WASH) im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit.

WASH ist in der Entwicklungszusammenarbeit eine Querschnittskomponente und spielt in vielen Projekten eine Rolle, sei es im Rahmen von Gesundheits- oder Ernährungssicherungsprojekten oder beim Bau von Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen. Viele NROs besitzen nur geringe Expertise in diesem Arbeitsfeld bzw. keine finanziellen Möglichkeiten, sich dieses Wissen oder  Beratungsleistungen in ausreichendem Maße einzukaufen. Um den Anfragen und der Komplexität des Themas gerecht zu werden, füllen die Schulungen eine wichtige Lücke in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit und gehen auf die große Nachfrage von NROs und entwicklungspolitisch Interessierten ein.

Die Seminare sind eine Mischung von Präsentationen und interaktiver Gruppenübungen und dienen der Wissensvermittlung und dem Erfahrungsaustausch. Zielgruppe sind Engagierte und MitarbeiterInnen deutscher gemeinnütziger, entwicklungspolitischer Organisationen. Übergeordnetes Ziel ist die Qualitätssicherung von WASH-Maßnahmen im Rahmen von Auslandsprojekten der TeilnehmerInnen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der GTO