WASH-Netzwerk

Eine Initiative deutscher Nichtregierungsorganisationen zu Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene.

Das deutsche Netzwerk für Wasser-, Sanitärversorgung und Hygiene (WASH) wurde am 20.06.2011 von deutschen Nichtregierungsorganisationen (NRO) gegründet. Mitglieder des WASH-Netzwerkes sind deutsche gemeinnützige NROs, die schwerpunktmäßig in der Entwicklungszusammenarbeit oder der humanitären Not- und Übergangshilfe tätig sind und sich im Arbeitsbereich WASH engagieren.

Vision

Ziele

Die Mitgliedsorganisationen des WASH-Netzwerks teilen die Vision, dass alle Menschen Zugang zu einer nachhaltigen und sicheren Wasser- und Sanitärversorgung haben und eigenverantwortlich grundlegende Prinzipien der Hygiene praktizieren
  • Das Netzwerk stärkt den gesamten deutschen WASH-Sektor in der humanitären Not- und Übergangshilfe sowie in der Entwicklungszusammenarbeit.
  • Zusammen mit den lokalen Partnern der Mitglieder leistet das Netzwerk einen kohärenten, wirkungsvollen und nachhaltigen Beitrag zur Umsetzung des Menschenrechts auf Wasser und sanitäre Grundversorgung.
  • Das Netzwerk trägt dazu bei, dass das Themenfeld WASH von der Zivilgesellschaft, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft  und Öffentlichkeit als eine zentrale globale Herausforderung wahrgenommen wird.

Positionspapier des WASH-Netzwerks und VENRO

Das Papier ist ein Zeichen an die Politik, die Zivilgesellschaft und die Öffentlichkeit, dass wir alle das Thema WASH als das begreifen sollten, was es ist: ein essentielles Fundament für eine jede nachhaltige Entwicklung. Auf knackigen sieben Seiten zeigen wir warum WASH ein Menschenrecht ist und wieso es für Bildung, Gesundheit, soziale und ökonomische Entwicklung und die Versorgung der Menschheit mit Nahrungsmitteln so wichtig ist. Geschaut haben wir auch, was bislang falsch läuft und was wir und die Politik besser machen können, um Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene auf nachhaltigem Wege  dorthin zu bringen, wo es fehlt und wo es am dringensten gebraucht wird. 748 Millionen Menschen leben weltweit ohne Zugang zu sauberem Wasser und 2,5 Milliarden ohne sanitäre Grundversorgung.

wash_positionspapier_web


Mitglied werden…

Interessierte Nichtregierungsorganisationen aus der Entwicklungszusammenarbeit, und/oder der Not- und Übergangshilfe, die aktiv im Bereich Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene arbeiten, sind herzlich eingeladen, sich dem WASH-Netzwerk anzuschließen.

Alle anderen Institutionen, die sich im WASH-Sektor engagieren (Verbände , Bildungseinrichtungen, staatliche Organisationen), sind als Gäste herzlich willkommen.

Das WASH Netzwerk ist aktuell über die German Toilet Organization erreichbar. Bei Interesse oder Fragen können Sie uns jederzeit kontaktieren:

info[at]washnet.de

Telefon: +49 (0)30 41 93 43 45


In enger Zusammenarbeit mit