Training: MBP for WASH in Emergencies


HINTERGRUND

Hintergrund

Marktbasierte Programme (MBP) sowie die Bargeldhilfe (Cash & Voucher Assistance, CVA) werden zu einem zentralen Aspekt der humanitären Hilfe, auch für den WASH-Sektor. Um die WASH-Partner bei diesem Übergang zu begleiten, hat der Global WASH Cluster (GWC) mit Unterstützung des deutschen WASH-Netzwerks ein Positionspapier zu Cash und Market veröffentlicht und eine technische Arbeitsgruppe (TWIG) auf globaler Ebene eingerichtet, die Fachwissen und Richtlinien zu Market und Cash bezüglich WASH bereitstellt.

Im Rahmen seines Knowledge Managements Surveys hat der GWC Wissens- und Kompetenzbedarfe unter humanitären WASH-Fachkräften identifiziert, wobei MBP und CVA zu den dringensten Bedarfen zählten. Aus diesem Grund zählt dieser Bereich zu vorrangigen Themen in der Capacity Building-Strategie des GWC. Weil die bisher verfügbaren Trainingsangebote des Cash Learning Project (CaLP) oder anderer humanitäre Organisationen eher multisektoral aufgestellt sind und den Schwerpunkt auf die Bargeldhilfe legen, wurde im Rahmen der TWIG ein spezielles Training für WASH Fachkräfte entwickelt, das auf dem CaLP „Core Cash Transfer Programming for Programme Staff“ Training aufbaut und mit praktischen Fallbeispielen aus dem WASH Bereich angereichert wurde.

Ziel

Ziel des Weiterbildungsangebots ist die Befähigung von WASH-Fachkräften und Koordinatoren die Relevanz und Nutzung von Marktbasierten Prorammen und der Bargeldhilfe im WASH Bereich zu verstehen und kontextbezogen anwenden zukönnen.

Umsetzung

Das deutsche WASH-Netzwerk unterstützt die Umsetzung der GWC-Ausbildung mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes. So führt die German Toilet Organization in 2019 ein Training in Indonesien und in 2020 ein Training in Deutschland durch.

 

Ort Host Termin Sprache Bewerbungs-Frist Bewerbung
Asia 2019
Bandung, Indonesia IFRC Sep 16-20, 2019 Englisch 12. Juni, 2019 Geschlossen
Europe 2020
Köln, Deutschland Malteser International März, 16-20,2020 Englisch 24. Januar, 2020
Geschlossen

AGENDA

Trainingsmethodik & Agenda

Das „MBP für WASH in Emergencies“ ist ein 5-tägiges, sehr praxisorientiertes Training. Vorangestellt ist ein obligatorisches eintägiges Vorkurs-Modul, das E-Learning, Pre-Reading und Wissensbewertung beinhaltet. Das Trainingsmaterial wurde von der GWC Technical Working Group on „Cash and Markets“ im Jahr 2018 entwickelt und im November 2018 erstmals in Nairobi erprobt. Nach einem ersten Tag, der sich auf Markt- und Cash-Konzepte konzentriert, untersucht das Training die Umsetzung der humanitären WASH-Programmierung durch Markt- und Cash-Modalitäten für jede Phase des Zyklus des humanitären Programms.

 

WEITERE INFORMATIONEN

Praktische Informationen

Zielgruppe

Es wird nur die Bewerbung von Teilnehmern aus der Region Süd-/Ostasien und Pazifik berücksichtigt. Teilnehmer werden gebeten, sich nur dann zu bewerben, wenn sie die folgenden Kriterien erfüllen:

  • WASH-Programmmanager und Programmkoordinatoren mit mindestens 3 Jahren Erfahrung
  • Personal von Humanitären WASH-Koordinationsplattformen (Cluster und andere)
  • Regierungsbeamte aus Ministerien, die mit dem Katastrophenschutz und der humanitären WASH-Programmierung in Verbindung stehen
  • Cash- und Marktspezialisten mit mindestens 5 Jahren Erfahrung im humanitären Sektor, die eine Expertise in der WASH-Programmierung entwickeln möchten.

Trainingsanmeldung

Training: Köln, 16.-20. März 2019

Interessierte Bewerber können ihre Bewerbung über ein Online-Formular bis zum 19. Januar einreichen. Die Anträge werden vom Global WASH Cluster und dem deutschen WASH-Netzwerk geprüft. Es werden maximal 24 Teilnehmer ausgewählt. Zu den Auswahlkriterien gehören unter anderem die folgenden:

  • Vorerfahrung im Bereich WASH in der humanitären Hilfe
  • Mitglieder des GWC oder des WASH-Netzwerk, lokale Fachkräfte aus Ländern mit humanitären Krisen und Menschen mit Behinderungen werden bevorzugt ausgewählt
  • Ausgewogenes Geschlechterverhältnis

Nach der Auswahl werden die Teilnehmer gebeten, ihre Teilnahme innerhalb einer Woche zu bestätigen. Sobald die Teilnahme bestätigt ist, wird ein offizielles Einladungsschreiben durch das WASH-Netzwerk verschickt.


Trainer & Sprecher

Das Training wird von 4 hauptamtlichen Moderatoren durchgeführt:

  • Jean Christophe Barbiche (GWC, Capacity Building Specialist)
  • Arno Coerver (Malteser International, WASH Advisor)
  • Johannes Rück (German Wash Network, Network Coordinator)
  • Jürgen Mika (Independent Consultant, Cash Trainer)

Trainingskosten

Die Trainingsveranstaltung wird vom Auswärtigen Amt und dem Deutschen WASH-Netzwerk (GWN) finanziert und ist daher kostenfrei. Das Training wird in Räumen von Malteser International durchgeführt. Die Verpflegung wird während der Veranstaltung gestellt. Alle anderen Kosten wie Anreise, ggf. Visum und Unterbringung sind vom Teilnehmer zu tragen. Die Teilnehmenden sorgen selbständig für ihre Unterbringung, erhalten aber die Möglichkeit auf ein vorreserviertes Zimmerkontigent in einem günstigen und gut gelegenen Hotel zuzugreifen.


Haben Sie weitere Fragen?

Bitte schreiben Sie uns eine Email an: registration [at] washnet.de

ANMELDEFORMULAR

 

 


A Training of


In Collaboration with

     


With kind Support of