WASH in Emergencies 2016-18

washnet_trainings_banner_modul3

Regionale Workshops zur Stärkung der humanitären WASH-Preparedness und -Nothilfe Kapazitäten

KONZEPT

Mit einer Reihe von regionalen Workshops möchte das WASH-Netzwerk die Preparedness von krisen- und katastrophenanfälligen Regionen stärken und die notwendige Kapazitätsentwicklung (Response capacity) zur Bereitstellung eines würdevollen Zugangs zu sauberem Trinkwasser, sanitärer Grundversorgung und Hygiene in Katastrophen- und Krisengebieten unterstützen. Die regionalen Workshops werden als Teil eines strategischen Maßnahmeportfolios, in Zusammenarbeit mit dem WASH-Netzwerk und dem Auswärtigen Amt, entwickelt, um den steigenden Bedarf an lokalen, qualifizierten WASH-Fachkräften im Partnerländern in der humanitären Hilfe zu decken.

Insbesondere die Stärkung von Akteuren in den Bereichen Disaster Risk Management, Climate-Change Adaption, Inclusion, Gender und Behaviour Change kann eine signifikante und langfristig nachhaltige Verbesserung für Menschen in krisen- und katastrophenanfälligen Gebieten geschaffen werden. Die Vernetzung der TeilnehmerInnen und ihr Anschluss an regionale und internationale Netzwerke soll die humanitäre Koordinierung unterstützen und spezifische Ressourcen, Erfahrungen und Expertisen sowohl für die TeilnehmerInnen und vice versa für das humanitäre System verfügbar machen. Die Initiative baut auf die Erfahrungen und Ergebnisse des RECA-Projektes (Regional Emergency Coordination Advisors, 2011-14) des Global WASH-Clusters auf, in dessen Rahmen die regionalen Preparedness-Kapazitäten und Response-Mechanismen identifiziert und gestärkt wurden.

Zielregionen in 2017 sind das westliche Afrika, Asien und die MENA Region. Der Transfer von Fachwissen, die Förderung eines zielgerichteten Erfahrungsaustausches und die aktive Vernetzung der regional agierenden WASH-Netzwerkmitglieder und deren lokalen Partner mit den zentralen Akteuren des humanitären Systems im Bereich WASH wurden als geeignete Instrumente zur Erreichung dieses Zieles identifiziert.

 

Workshop Ort Datum Sprache Anmeldeschluss Anmeldeformular
MENA Beirut, Lebanon 06.-11. Mai 2017 Englisch 05.03.2017 MENA
Asien Tacloban, Philippines 17.-22. Juli 2017 Englisch 14.05.2017 Asien
Westafrika Dakar, Senegal 30. Okt. – 03. Nov. 2017 Französisch 03.09.2017 Afrika

 

Entwickelt durch

logo_web_arche

logo_web_malteser

logo_web_gto


In enger Zusammenarbeit mit

120117_giz_bmz_wortbildmarke-z2_gesamt_v_04

WEITERE INFOS

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Fachkräfte aus lokalen Implementierungsstrukturen und von lokalen Partnern von Mitgliedern des WASH-Netzwerks in den Zielregionen, die einen Bedarf an einer weitergehenden Professionalisierung und Vernetzung im humanitären WASH-Bereich haben.

Aufbau

Die je 5-6-tägigen Workshops vereinen Training und Workshop Formate zur 1) bedarfsorientierten Fortbildung, zur 2) Faszilitation eines Erfahrungsausstausches und Süd-Süd-Lernens sowie zur 3) Vernetzung der TeilnehmerInnen mit relevanten Akteuren des humanitären Systems. Je nach lokalen Möglichkeiten werden die Workshops durch entsprechende lokale exposure visits ergänzt.


ReferentInnen

Die ReferentInnen sind MitarbeiterInnen von Mitgliedsorganisationen des WASH-Netzwerks, die über einschlägige Projekterfahrung und Expertise im Bereich WASH in der humanitären Hilfe verfügen. Zusätzlich wird auf einen größeren ReferentInnenpool von nationalen und internationalen SektorexpertInnen und EntscheidungsträgerInnen relevanter Organisationen zurückgegriffen.

Kosten

Dank der finanziellen Unterstützung durch das Auswärtige Amt, ist die Teilnahme an den Workshops kostenfrei. Dies beinhaltet die Übernachtungen sowie die Verpflegung (Frühstück, Mittag-, Abendessen) an allen Seminartagen. Zusätzlich steht ein begrenztes Budget zur Verfügung, um nach Bedarf Reisekosten für TeilnehmerInnen von kleineren NROs bzw. lokalen Partnerorganisationen zu übernehmen, wenn diese nicht selbst getragen werden können. Ein konkreter Bedarf ist im Anmeldeformular entsprechend kenntlich zu machen.


 Sie haben noch Fragen?

Wir beantworten sie gerne. Schreiben Sie an:  registration [at] washnet.de

ANMELDUNG

Anmeldung

Interessierte Personen nutzen bitte das für sie zutreffende nachfolgende Anmeldeformular:

Regional-Workshop MENA  (Anmeldeschluss ist der 5. März 2017)

Regional-Workshop Asien (Anmeldeschluss ist der 14. Mai 2017)

Regional-Workshop Afrika (Anmeldeschluss ist der 3. September 2017)

Die Auswahl der TeilnehmerInnen erfolgt auf Basis der nachfolgenden Kriterien:

  • BewerberIn kommt von einer Mitgliedsorganisation des WASH Netzwerks
  • BewerberIn kommt von einer lokalen Partnerorganisation einer Mitgliedsorganisation des WASH Netzwerks
  • BewerberIn hat entsprechende Vorerfahrung im Bereich WASH in der humanitären Hilfe

 


Weitere Termine und Orte für die Regional-Workshops im Zeitraum 2016-2018 werden auf dieser Seite bekannt gegeben.

KONTAKT

Übergeordnete Koordination

Robert Gensch
German Toilet Organization

 

 

Email: registration [at] washnet.de  (for all inquiries)

Tel: +49 (0)30 41 93 43 45

Koordination MENA Workshop

Torsten Goch
Johanniter Auslandshilfe

Dr. Oliver Hoffmann
Johanniter Auslandshilfe

Koordination Asien Workshop

Rita Trautmann
arche noVa

Koordination Afrika Workshop

Arno Coerver
Malteser International