Welttoilettentag 2013

Viva con Agua veranstaltete eine Vernissage

Viva con Agua Heidelberg eröffnete am 16. November mit einer Vernissage ihre Ausstellung zu Sanitary Art mit dem Titel “#IGiveAShit No.2” in Heidelberg.

Kunst auf Klodeckeln? Klingt komisch, geht aber! Die Idee ist vor drei Jahren entstanden und hat sich seitdem zu einem festen Konzept entwickelt. Das Besondere ist – Viva con Agua brachte so in den letzten Jahren Dinge in Verbindung, die auf den ersten Blick wenig miteinander zu tun haben: Aufmerksamkeit gegenüber den schlechten sanitären Verhältnissen in Entwicklungsländern, eine Gelegenheit für Künstler, sich in einem außergewöhnlichen Rahmen zu präsentieren und einen Versteigerungserlös, der komplett an Viva con Agua e.V. und damit an WASH-Projekte in Entwicklungsländern gespendet wird. Die künstlerisch gestalteten Klodeckel waren eine Woche in Heidelberg zu sehen, bevor sie über Ebay den Besitzer wechselten.

2012 konnte Viva con Agua namhafte Künstler wie u.a. Rebelzer und Holzweg aus Hamburg, Skay361 aus Heidelberg, Limow aus Barcelona und HA_DE aus Ludwigshafen gewinnen und erzielte einen Gesamterlös von mehr als 1.200 EUR.  Das will Viva con Agua in diesem Jahr übertreffen – durch die gezielte Auswahl der Künstler und eine erweiterte  Kommunikation auf ganz Deutschland.

 Weitere Infos über den Stand der Auktionen auf der Facebook-Seite von Viva con Agua Heidelberg